REPAfix.de | Smart Repair – professionell und preiswert | Nachbearbeitung der Schweißnaht

Nachbearbeitung der Schweißnaht

Nachbearbeitung der Schweißnaht

Eine gute Schweißnaht erkennt man an einer leicht erhöhten, glatten und gleichmäßigen Schweißnaht an der Oberfläche des reparierten Teils. Das Behandeln der Schweißnaht sollte nur nach erfolgter Abkühlung stattfinden, da warme Schweißnähte die Schleifscheiben verkleben. Es sollte stets im Auge behalten werden, dass Kunststoffe von Natur aus weich sind und daher leicht auf Schleifmittel reagieren.

Zunächst wird mit dem Fräser grob vorgefräst um die Materialanhäufungen zu beseitigen. Anschließend wird das Abschleifen mit der Schleifscheibe begonnen, anfangs mit Körnungsnummer 120 und im Anschluss mit Körnungsnummer 180. Schlussendlich wird die Fläche mit Körnungsnummer 240 angeraut.

Um einen guten Haftgrund zu gewährleisten, sollte an beiden Seiten der Naht ein Bereich aufgeraut werden, der ca. 10 cm Breite hat. Die vorbereitete Fläche wird nun mit einem Polyesterspachtel bearbeitet und zum Schluss mit Schleifpapier mit Körnungsnummer 400 und Wasser geglättet. Dabei muss die gespachtelte Fläche an die Form Stoßstange angepasst werden.

Visit Us On Facebook